Ende von "Avengers: Endgame" vor Kinostart im Netz veröffentlicht

Nicht nur ein Spoiler, sondern das gesamte Ende von "Avengers: Endgame" wurde vor der Premiere des Films ins Netz gestellt. Jetzt bitten die Regisseure um Hilfe.

"Avengers: Endgame" ist der wohl sehnlichst erwartete Mega-Blockbuster des Jahres. Kein Wunder, dass sich bereits seit Monaten Theorien um die Handlung ranken. Bei Twitter tauchten sogar immer wieder Spoiler auf. Doch jetzt wurde der Albtraum der Produzenten und Darsteller wahr: Das gesamte Ende des Films wurde geleakt. Dass jemand bei einem vorzeitigen Screening verbotenerweise das Handy zückt und auf Aufnahme drückt, gibt es immer wieder, doch dass es ausgerechnet kurz vor der Weltpremiere eines solchen Films passiert, damit hatte keiner gerechnet. Ganze fünf Minuten hat der Verantwortliche ins Netz gestellt - und damit den Höhepunkt von zehn Jahren "Avengers"-Geschichte vorweggenommen.

"An die besten und treuesten Fans der Welt. Das ist es. Das Ende. Das Ende einer Mosaik-Erzählung, die sich über elf Teile hinweggezogen hat", schrieben die Regisseure Anthony und Joe Russo nun in einem offiziellen Statement. "Für alle, die mit uns von Anfang an auf dieser Reise waren, jedes Hoch und Tief mit uns, Familien, Freunden, Schulkameraden und Arbeitskollegen teilten. Die sich in jeden Charakter und jede Story reindachten, lachten, jubelten und Tränen vergossen. Die Emotionen der lebhaften Dialoge und Theorien miterlebten. Bitte bedenkt, dass wir zwei, zusammen mit allen Beteiligten von "Endgame", in den letzten drei Jahren unermüdlich daran gearbeitet haben, mit der einzigen Absicht, ein überraschendes und emotional kraftvolles Ende für euch zu liefern." Weiter schreiben sie: "Weil so viele von euch ihre Zeit, ihr Herz und ihre Seele in diese Geschichten investiert haben, bitten wir euch nun um eure Hilfe. Bitte verderbt den Film nicht für andere, genauso wie ihr ihn auch ungespoilert sehen wollt."

Marvel-Fans, die sich den Film nicht verderben lassen wollen, indem sie versehentlich vorher schon im Internet auf das Ende stoßen, sollte bis zum Kinostart am 24. April also extrem vorsichtig sein.