• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen

Fred ist zurück: "Familie Feuerstein" wird fortgesetzt

Vor 55 Jahren trat die Familie Feuerstein ihren TV-Triumphzug durch die ganze Welt an. Nun wird die Geschichte der kultigen Familie in einer neuen Animationsserie fortgeschrieben.

TV-Nostalgiker dürften sich angesichts dieser Nachricht freuen: Die Geschichten aus dem Alltag der Steinzeitfamilie Feuerstein kehren auf die Bildschirme zurück. Die liebevoll gezeichneten Figuren, die bis heute TV-Zuschauer begeistern, bekommen bald einen modernen Anstrich in einer neuen Animationsserie. Das bestätigte die Drehbuchautorin Lindsay Kerns ("Jurassic World: Neue Abenteuer") via Twitter: "Es ist eine wahre 'Yabba Dabba'-Freude, dies zu schreiben."

Demnach trägt die neue Sendung den Titel "Bedrock" und wird unter der Ägide von Produzentin Elizabeth Banks ("Pitch Perfect") und den Warner Bros. Studios entstehen. Nach Informationen des US-Branchenportals "Variety" spielt die neue Serie 20 Jahre nach den Ereignissen der Original-Produktion. Während Fred sich mit großen Schritten auf die Rente zubewegt, ist seine Tochter Pebbles längst erwachsen geworden und muss sich in der sich anbahnenden, fortschrittlicheren Bronzezeit beweisen - eine Evolution, die so manche Tücken bereithält.

1960 debütierte "The Flintstones", wie "Familie Feuerstein" im englischen Original heißt, im US-Fernsehen. Damals war es ein durchaus gewagtes Experiment, schließlich war nie zuvor eine Zeichentrickserie im Abendprogramm gelaufen. Doch die ungewöhnliche Mischung aus dem Alltag der 60er-Jahre mit prähistorischer Menschheitsgeschichte kam beim Publikum glänzend an. Bis 1966 wurden über 150 Folgen der Sendung ausgestrahlt, und auch im Ausland wurde die Steinzeitfamilie zum Quotenhit.



Prospekte