Fußballer Jérôme Boateng hat Cameo-Auftritt in "Men in Black: International"

Jérôme Boateng ist nun auch im Kino zu sehen: In "Men in Black: International" übernimmt er in einem kurzen Cameo-Auftritt die eine Rolle als Außerirdischer.

FC Bayern-Star Jérôme Boateng ist nicht nur auf dem Fußballplatz um einen guten Auftritt bemüht: Nun erobert der gebürtige Berliner auch die Kinoleinwand. In dem Film "Men in Black: International", der ab 13. Juni in den deutschen Kinos zu sehen ist, hat der Fußballprofi einen Cameo-Auftritt - als Außerirdischer.

"Ich bin seit dem ersten Film großer Fan des 'MIB'-Universums. Die Anfrage von Sony Pictures, bei dem neuen Film 'Men in Black: International' mit einem Cameo-Auftritt dabei zu sein, hat mich positiv überrascht und extrem gefreut", lässt sich der 30-Jährige zitieren. "Es wird definitiv eine einmalige und ganz besondere Erfahrung sein, mich bald selbst auf der Kinoleinwand zu sehen."

Chris Hemsworth, Tessa Thompson, Liam Neeson und Emma Thompson übernehmen in "Men in Black: International" die Hauptrollen und müssen wie ihre Vorgänger Tommy Lee Jones und Will Smith aus der "Men in Black"-Trilogie (1997, 2002 und 2012) die Erde vor bösen Außerirdischen retten.

Unsichere Zukunft

Auf Instagram machte Jérôme Boateng schon fleißig Werbung für seinen Auftritt. Er postete einen kurzen Clip aus dem Film und schrieb dazu: "Hier kommen die 'Men in Black' ... Ich bin so froh, ein Teil davon zu sein! Und diesmal ist es kein Aprilscherz, versprochen!" Im April erlaubte er sich einen Scherz, als er behauptete, in "4 Blocks" mitzuspielen.

Wie es auf dem Fußballplatz mit ihm weitergeht, ist dagegen noch ungeklärt. Sein Vertrag beim FC Bayern München läuft noch bis 2021, allerdings wurden bereits Gerüchte laut, dass Boateng noch im Sommer wechseln möchte - möglicherweise auch ins Ausland.