• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland

Nachwuchs in "Tonis Welt": Das sind die Heimkino-Highlights der Woche

Aktuelle DVD- und Blu-ray-Tipps "Tonis Welt - Staffel 2", "Die wundersame Welt des Louis Wain" und "Pixie - Mit ihr ist nicht zu spaßen": Das sind die DVDs und Blu-rays der Woche.

Als sich Mitte der letzten Dekade ausgerechnet eine Serie über todkranke Jugendliche zu einem großen zeitgenössischen Fernsehhit entwickelte, war das nicht weniger als eine veritable Überraschung. Über drei Staffeln blickte das VOX-Format "Club der roten Bänder" auf das Leben mehrerer Teenager, die in einem fiktiven Kölner Krankenhaus nicht nur gegen ihre Krankheiten kämpften, sondern auch mit den ganz alltäglichen Problemen, die das Jungsein so mit sich bringt. Für VOX war die Dramedy-Eigenproduktion ein Glücksgriff: Vom Grimme-Preis bis zum Deutschen Fernsehpreis staubte "CdrB" so ziemlich alle relevanten Auszeichnungen hierzulande ab. Kein Wunder also, dass nach dem Serienende 2017 erst ein Kinofilm ("Club der roten Bänder - Wie alles begann", 2019) folgte - und dann im letzten Jahr mit "Tonis Welt" das erste Serien-Spin-off. Dessen zweite Staffel erscheint nun, ebenso wie der Historienfilm "Die wundersame Welt des Louis Wain" und die Thriller-Komödie "Pixie - Mit ihr ist nicht zu spaßen" auf DVD und Blu-ray.

"Tonis Welt - Staffel 2" (VÖ: 22. Juli)

Die zweite Staffel des "Club der roten Bänder"-Ablegers "Tonis Welt" widmet sich weiterhin dem Beziehungs- und Kleinfamilienleben von Toni (Ivo Kortlang) und seiner Freundin Valerie (Amber Bongard), deren Leben immer wieder Herausforderungen bereithält: Während der Asperger-Autist Toni Gewohnheiten liebt und mit Veränderungen nur schwer zurechtkommt, hat es Valerie mit ihrem Tourette-Syndrom ebenfalls nicht leicht. Verschlug es die beiden in der ersten Staffel aufs Land, wo die Dorfgemeinschaft dem durchaus speziellen Paar zunächst wenig wohlgesonnen begegnete, drehen sich die acht neuen Episoden nun um das Dasein als junge Familie. Die schwangere Valerie entscheidet sich in letzter Sekunde, das Kind doch zu bekommen - und die von Nico Sommer und Aki Wegner inszenierte Geschichte nimmt ihren tragikomischen Lauf.

Preis DVD: circa 19 Euro

D, 2022, Regie: Nico Sommer, Laufzeit: 279 Minuten

"Die wundersame Welt des Louis Wain" (VÖ: 21. Juli)

Die Katze, einfach nur irgendein Tier? Nein, Louis Wain (Benedict Cumberbatch) hat in den flauschigen Vierbeinern schon immer mehr gesehen. Albernheit, Angst, Mut: Nach einer mäßig erfolgreichen Karriere als Illustrator spezialisiert sich Wain auf Gemälde von Katzen, die er mit allen möglichen menschenähnlichen Zügen versieht. Und er hat durchaus Erfolg damit, gewinnt über seine Katzen-Malerei sogar das Herz der schönen Emily (Claire Foy), die er später heiratet. Regisseur und Drehbuchautor Will Sharpe inszeniert "Die wundersame Welt des Louis Wain" mit bunten Farben, Charme und viel Humor, oft aus Sicht des Protagonisten. Der Film basiert auf der tragischen Lebensgeschichte des echten Louis Wain, der in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts, dank seiner Katzenbilder zur Koryphäe wurde.

Preis DVD: circa zwölf Euro

UK, 2021, Regie: Will Sharpe, Laufzeit: 107 Minuten

"Pixie - Mit ihr ist nicht zu spaßen" (VÖ: 28. Juli)

Als Emma Decody in der Thriller-Serie "Bates Motel" wurde Olivia Cooke 2013 berühmt. Seither ist die gebürtige Britin immer wieder in nationalen und internationalen Film- und Fernsehproduktionen zu sehen. Ab 21. August soll sie als Alicent Hightower in der HBO-Serie "House of the Dragon", einem Prequel zu "Game of Thrones" zu sehen sein. Vorher jedoch erscheint die Thriller-Komödie "Pixie - Mit ihr ist nicht zu spaßen" auf DVD und Blu-ray: Cooke verkörpert darin die knallharte Titelheldin, die den Tod ihrer Mutter mit einem Überfall rächen will. Verschiedene Ex-Freunde sollen ihr dabei helfen. Doch als der Plan scheitert, finden sich Pixie und ihre Verflossenen auf der Flucht vor dem schießfreudigen Pfarrer Father Hector McGrath (Alec Baldwin) und seinen Kumpanen.

Preis DVD: circa 14 Euro

UK, 2020, Regie: Barnaby Thompson, Laufzeit: 90 Minuten

 BLICK ins Postfach? Abonniert unseren Newsletter!