"Rocketman"-Regisseur dreht "Sherlock Holmes 3"

Guy Ritchie geht, Dexter Fletcher kommt: "Sherlock Holmes 3" hat einen Regisseur gefunden. Vor der Kamera werden wieder alte Bekannte stehen.

Nach Filmen über Freddie Mercury ("Bohemian Rhapsody") und Elton John ("Rocketman") nimmt sich Dexter Fletcher einer weiteren englischen Legende an - wenn auch einer fiktiven: Wie unter anderem "Variety" berichtet, soll der Londoner die Regie beim geplanten dritten Teil der "Sherlock Holmes"-Reihe übernehmen. Fletcher tritt damit in die Fußstapfen von Guy Ritchie, der für die ersten beiden Filme (2009 und 2011) hinter der Kamera stand.

Mit dabei im noch unbetitelten dritten Film über den Meisterdetektiv aus der Feder von Arthur Conan Doyle sind erneut Robert Downey Jr. in der Titelrolle sowie Jude Law als Watson. Laut "Variety" sei der dritte Teil schon länger in der Planung, der enge Zeitplan von Hauptdarsteller Robert Downey Jr. habe aber einen früheren Drehstart verhindert. "Sherlock Holmes 3" soll nach aktueller Planung nun Ende 2021 in die Kinos kommen, für das Drehbuch zeichnet Chris Brancato verantwortlich, der bislang vor allem für TV-Produktionen wie "Akte X" oder "Beverly Hills, 90210" gearbeitet hat.