• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen
Corona-News
Chemnitz

Tragischer Unfall bei Dreharbeiten: Alec Baldwin erschießt Kamerafrau

Schock bei Dreharbeiten in New Mexiko: Der Schauspieler Alec Baldwin erschoss versehentlich eine Kamerafrau mit einer mit Platzpatronen geladenen Requisitenwaffe. Auch der Regisseur erlitt bei dem Unfall Verletzungen.

Seit etwa einem Monat steht Alec Baldwin für die Dreharbeiten zum Western "Rust" in New Mexico vor der Kamera, am Donnerstag ereignete sich dort ein tragischer Unfall: Der Schauspieler feuerte eine Requisitenwaffe ab, die mit Platzpatronen geladen war und fehlzündete. Baldwin traf dabei zwei Crewmitglieder, wie das Sheriff-Büro von Santa Fe in einer Mitteilung bestätigte: Die Kamerafrau Halyna Hutchins (42) sei per Hubschrauber ins Krankenhaus gebracht worden und später an ihren Verletzungen gestorben. Der Regisseur des Films, Joel Souza (48), werde noch im Krankenhaus behandelt, über seinen Zustand ist nichts bekannt.

Baldwin soll nicht gewusst haben, mit welcher Art Munition die Waffe geladen war, berichtete "Deadline". Nach dem Unfall wurden die Dreharbeiten sofort gestoppt, ein Sprecher der Produktion erklärte, dass "die Sicherheit unserer Darsteller und unsere Crew absolute Priorität für uns besitzen". Bis zum Donnerstagabend wurde keine Anklage gegen den Hauptdarsteller oder andere Mitarbeiter erhoben, die Behörden vernehmen allerdings weiterhin Zeugen.

"Verheerendes Ereignis"

Der Unfall schockierte die Filmbranche: Von einem "verheerenden Ereignis" sprach die Vereinigung der Kameraleute in einer Pressemitteilung. Die Präsidentin der Schauspielergewerkschaft, Fran Drescher, ließ in einem Statement erklären, dass man "am Boden zerstört" sei. Die Ermittlungen seien noch im Gange, aber: "Wir werden mit Produktionsfirmen, anderen Gewerkschaften und den Behörden daran arbeiten, diesen Vorfall aufzuklären, um zu verstehen, wie man so etwas in der Zukunft verhindern kann."

Baldwin selbst äußerte sich bislang nicht zu dem Unfall. In "Rust" spielt er den Banditen Harland Rust, auf den ein Kopfgeld ausgesetzt ist. Zusammen mit seinem 13-jährigen Enkel, der wegen der versehentlichen Tötung eines Ranchers in Kansas zum Erhängen verurteilt wurde, muss er vor Kopfgeldjägern und Gesetzeshütern flüchten. Zum Cast gehören unter anderem Frances Fisher, Jensen Ackles, Brady Noon und Travis Fimmel.