• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen
Corona-News
Westsachsen

Unter der Regie von Bryan Fuller: Stephen Kings "Christine" wird neu verfilmt

Nach knapp 40 Jahren wird dem Roman "Christine" von Stephen King mit einer weiteren Verfilmung erneut Leben eingehaucht.

Im Jahr 1983 erschien "Christine" von Stephen King weltweit im Handel, noch im selben Jahr wurde der Horrorroman erstmals unter der Regie von John Carpenter verfilmt. Nun, knapp 40 Jahre später, soll es eine Neuverfilmung des Stoffes geben: Wie das US-amerikanische Branchenblatt "Deadline" berichtet, arbeiten Sony Pictures und Blumhouse derzeit gemeinsam an der Produktion. Für Blumhouse übernimmt dessen Gründer Jason Blum, weitere Produzenten sind Vincenzo Natali und Steven Hoban. Nicht nur das Drehbuch soll vom bekannten Sci-Fi-Autor und Produzenten Bryan Fuller ("Star Trek: Discovery", "Hannibal", "American Gods") stammen, der 51-Jährige wird mit dem Film auch sein Regiedebüt feiern.

"Christine" handelt von einem schüchternen Teenager, der einen 58er Plymouth Fury kauft, um ihn in Eigenregie zu reparieren. Doch bei dem von ihm erworbenen Exemplar handelt es sich nicht um ein gewöhnliches Auto: Das Gefährt besitzt einen eigenen Willen und kann von Menschen Besitz ergreifen. Schon bald versucht es dies auch bei seinem neuen Eigentümer und beginnt, den jungen Mann und seine Umgebung auf negative Weise zu verändern.

Fuller, heißt es in dem "Deadline"-Artikel, wolle nah am Original bleiben und die Handlung in seiner ursprünglichen Zeit, den 1980er-Jahren lassen. Weitere Details sind noch nicht bekannt.



Prospekte