• Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen
Vogtland

"Wenn die richtige Geschichte auftaucht": Gibt es einen vierten "Der Pate"-Film?

Die "Der Pate"-Reihe ist beendet? Nicht unbedingt: Paramount offenbart, dass eine Fortsetzung nicht gänzlich ausgeschlossen ist. Francis Ford Coppola würde die Regie allerdings nicht wieder übernehmen.

Eigentlich galt die Trilogie "Der Pate" von Regisseur Francis Ford Coppola als abgeschlossen. Da in diesem Monat der dritte Teil in einer Neufassung veröffentlicht wird, scheint die Begeisterung für den Klassiker allerdings wieder aufzuleben: Wie die Filmproduktionsgesellschaft Paramount gegenüber der Zeitung "The New York Times" offenbarte, sei man offen für eine weitere Fortsetzung.

"Es gibt zwar keine unmittelbar bevorstehenden Pläne für einen weiteren Film in der 'Der Pate'-Saga, aber angesichts der anhaltenden Kraft ihres Vermächtnisses bleibt es eine Möglichkeit, wenn die richtige Geschichte auftaucht", hieß es in der Mitteilung. Allerdings hat Coppola bereits gegenüber der Zeitung "The New York Times" verkündet, "es könnte durchaus einen 'Paten IV' und 'V' und 'VI' geben", allerdings werde er sie nicht machen. Da Coppola keine Rechte an der Reihe hat, kann Paramount auch ohne den Regisseur eine Fortsetzung ins Leben rufen.

Im Jahr 1990 erschien der dritte Teil der Filmtrilogie "Der Pate" von Francis Ford Coppola, nun veröffentlicht Paramount am Donnerstag, 10. Dezember, die Neufassung des Klassikers auf DVD und Blu-ray. Der Film werde ein neues Ende und einen neuen Anfang haben, außerdem lautet der offizielle Filmtitel nun: "Mario Puzos The Godfather, Coda: The Death of Michael Corleone". Zudem wurden manche Szenen verändert.