Anklage wegen versuchten Totschlags in Leipzig: Unbekannter bedroht Mann mit Waffe

Blaulicht Ein Mann bedroht einen 36-Jährigen mit einer Waffe. Nun läuft ein Haftbefehl gegen den 59-Jährigen

Leipzig. 

Ein zunächst unbekannter Mann bedrohte einen 36-Jährigen mit einem schusswaffenähnlichen Gegenstand. Anschließend verschwand der Unbekannte in einem Haus. Am Ereignisort kam neben zahlreichen Kräften auch das Spezialeinsatzkommando zum Einsatz, durch welches der Beschuldigte 59-jährige türkische Staatsbürger kurz nach 8:00 Uhr vorläufig festgenommen werden konnte.

Haftbefehl wegen versuchten Totschlags

Durch den Ermittlungsrichter am Amtsgericht Leipzig wurde nachfolgend am Freitag, den 5. Juli 2024 auf Antrag der Staatsanwaltschaft Leipzig gegen den 59-jährigen Beschuldigten ein Haftbefehl wegen des dringenden Tatverdachts des versuchten Totschlags erlassen und der Vollzug der Untersuchungshaft angeordnet. Der Beschuldigte wurde anschließend in eine Justizvollzugsanstalt gebracht.

Ermittlungen laufen

Die Ermittlungen von Polizei und Staatsanwaltschaft dauern an.

  Newsletter abonnieren

Euer News-Tipp an die Redaktion