• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland

Feuerwehrgroßeinsatz bei Brand in Großpösna

Brand NINA-App warnt Bevölkerung: Fenster geschlossen halten

Großpösna/Güldengossa . 

Großpösna. In einer Lagerhalle eines Recyclinghofs ist am Montagabend aus bislang unbekannten Gründen ein Feuer ausgebrochen. Kurz nach 18 Uhr wurden die ersten Kameraden in den Großpösnaer Ortsteil Güldengossa entsendet.

 

NINA-App warnt Bevölkerung: "Alle Fenster schließen"

Eine dichte schwarze Rauchsäule war bereits auf der Anfahrt zum Unglücksort deutlich zu erkennen. Wie es zu dem Brand gekommen ist, ist derzeit noch unklar. Auch welche Stoffe Feuer gefangen haben, ist derzeit noch nicht bekannt. Die Löscharbeiten sind aktuell (19.30 Uhr am Montagabend) in vollem Gang. Eine Warnung der sogenannten NINA-App fordert aktuell die Bevölkerung auf, Fenster und Türen geschlossen zu halten. "Durch den Großbrand einer Lagerhalle in der Ortslage Güldengossa kommt es zu einer starken Rauchentwicklung in Richtung Großpösna und Liebertwolkwitz. Schließen Sie Fenster und Türen und schalten Sie Lüftungen und Klimaanlagen ab", heißt es in der App-Benachrichtigung.

 

Update der Polizeidirektion Leipzig:

Die Feuerwehr hat den Brand auf dem Gelände einer Recyclingfirma im Südosten von Leipzig erfolgreich bekämpft. Das Feuer in Großpösna sei am Dienstagmittag gelöscht worden, sagte ein Sprecher der Polizei. Die Kriminalpolizei ermittelt nach der Brandursache. Der Verdacht einer Straftat konnte am Dienstag nach Angaben des Sprechers ausgeschlossen werden.

Die Einsatzkräfte waren seit Montagabend auf dem Recyclinghof im Einsatz. Laut Polizei brach das Feuer in einer Lagerhalle für Carbon-Teile mit einer Fläche von rund 3000 Quadratmeter aus. Verletzt wurde niemand, Gefahr für Anwohner habe nicht bestanden, sagte der Polizeisprecher. Ersten Schätzungen zufolge entstand ein Schaden im niedrigen sechsstelligen Bereich.

 BLICK ins Postfach? Abonniert unseren Newsletter!