• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland

Handtaschenraub in Leipzig: Täter zückt plötzlich das Messer!

Blaulicht Täter verletzte sich bei Flucht

Leipzig. 

Leipzig. Dreister Handtaschenraub in Leipzig: Am Samstagnachmittag klaute ein 34-Jähriger Mann am S-Bahn-Haltepunkt "MDR" einem von der Polizei nicht näher bezeichneten Opfer die Handtasche und rannte damit weg.

Mann bedroht Zeugen mit Messer

Mit der Beute kam er allerdings nicht weit. Zwei Reisende hatten den Diebstahl bemerkt und stellten den Mann noch am Treppenaufgang. Nachdem sie ihm die gestohlene Handtasche abgenommen hatten, zückte der deutsche Täter plötzlich ein Messer und bedrohte die Zeugen.

Polizei konnte Täter festnehmen

Anschließend floh er in Richtung "Kohlrabizirkus". Durch die alarmierten Einsatzkräfte der Bundes- und Landespolizei wurde der Mann hier festgenommen. Bei seiner Flucht sprang er von einer Mauer und verletzte sich am Fuß. Die Bundespolizei Leipzig leitete gegen den polizeibekannten Mann ein Ermittlungsverfahren wegen Diebstahls mit Waffen, Bedrohung, Körperverletzung und Nötigung ein.

 BLICK ins Postfach? Abonniert unseren Newsletter!