Heftiger Unfall mit zwei schwer verletzten Person: Unfallverursacher mit 2,2 Promille

Blaulicht Es enstand ein hoher Sachschaden

Scheukditz. 

Scheukditz. Am Sonntagnachmittag kam es zu einem Unfall unter Alkoholeinfluss. Der Fahrer (48) eines Mercedes Benz Transporters fuhr auf der Autobahn 14 von Halle kommend in Richtung Dresden.

Der fatale Unfall

Zwischen den Anschlussstellen Schkeuditz und Flughafen geriet dieser nachfolgend ins Schleudern, berührte einen in gleicher Richtung fahrenden Dacia Dokker, überschlug sich und kollidierte in der weiteren Folge mit der Leitplanke, an welcher er auch zum Stillstand kam. Der 48-Jährige sowie die Fahrerin des Dacia (60) wurden schwer verletzt und in umliegende Krankenhäuser gebracht.

Über 2 Promille und hoher Sachschaden

Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab bei dem Transporterfahrer einen Wert von 2,26 Promille. Sein Führerschein wurde sichergestellt. Die Feuerwehr Schkeuditz und ein Hubschrauber kamen zum Unfallort, weswegen die Autobahn für circa 50 Minuten vollständig gesperrt wurde. An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden, welcher auf circa 33.000 Euro geschätzt wurde. Die Polizei hat die Ermittlungen wegen der Gefährdung des Straßenverkehrs aufgenommen.

  Newsletter abonnieren

Euer News-Tipp an die Redaktion