• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland

Laube in Leipzig steht lichterloh in Flammen

Blaulicht Anwohner hatten die Feuerwehr verständigt

Leipzig. 

Leipzig. Im privaten Kleingartenverein "Am Steinberg" in Leipzig-Holzhausen stand am Mittwochabend gegen 22.30 Uhr aus bislang unbekannter Ursache eine Laube in Vollbrand. Verletzt wurde bei dem Feuer niemand.

Kameraden bekommen Feuer unter Kontrolle

Eine Anwohnerin hatte am Mittwochabend gegen 22.30 Uhr den Balkon eines nebenan gelegenen Mietshauses betreten und im Kleingartenverein nebenan einen hellen Feuerschein bemerkt. Die Flammen züngelten aus einem Dach und über Holzbalken. Zwischendurch knallte es bedrohlich. Ein nur 30 Meter entferntes Wohnhaus blieb verschont. Zu diesem Zeitpunkt hatten weitere Nachbarn bereits die Feuerwehr alarmiert, die wenig später eintraf und sofort mit den Löscharbeiten begann. Kurz darauf trafen weitere Löschfahrzeuge sowie die Polizei am Brandort ein. Die Flammen waren gegen 23.30 Uhr komplett unter Kontrolle. Es fanden noch Nachbeobachtungen statt. Um 00.43 Uhr am Donnerstagmorgen zogen die Kameraden ab. Verletzt wurde glücklicherweise niemand. Neben  der Laube und dem Anbau wurden die Abdeckung eine Pools sowie eine Hecke zerstört.

Update: Brandursachenermittler vor Ort

Am Donnerstag, den 14.April kam in dem Kleingartenverein "Am Steinberg" in Leipzig-Holzhausen ein Brandursachenermittler der Kriminalpolizei zum Einsatz. Am heutigen  Dienstag erklärte Polizeisprecherin Dorothea Benndorf auf Anfrage, dass wegen Brandstiftung - im Klartext, ob fahrlässig oder vorsätzlich - ermittelt werde. Mit dem entsprechenden Gutachten sei indes vor einem halben Jahr nicht zu rechnen.

 BLICK ins Postfach? Abonniert unseren Newsletter!