Raubüberfall in Leipzig nach Spielothekbesuch

Blaulicht Täter konnten fliehen

Leipzig. 

Leipzig. Am Montagabend wurden einem 36-Jährigen an einer Straßenbahnhaltestelle sein Portemonnaie gewaltsam entwendet. Zuvor hielt der Mann sich in einer Spielothek am Stannebeinplatz.

 

Portemonnaie mit Bargeld entwendet

Bei verlassen der Spielothek folgten ihm zwei unbekannte Männer. Diese forderten an der Haltestelle zunächst die Herausgabe von Bargeld von dem 36-Jährigen. Als er dies verneinte, entrissen die Tatverdächtigen dem Geschädigten gewaltsam das Portemonnaie mit Bargeld im oberen dreistelligen Bereich. Danach flüchteten die Männer.

 

Polizei sucht Zeugen

Die Täter können wie folgt beschrieben werden:

Person 1:

  • circa 27 bis 30 Jahre alt
  • circa 1,70 Meter groß
  • kräftige Statur
  • schwarze Haare
  • Bart
  • Bekleidung: schwarzes Basecap, schwarze Jeanshose
  • sprach gebrochen Deutsch

Person 2:

  • schwarze Haare
  • kleiner als 1,70 Meter
  • Bart
  • Bekleidung: weiße Jacke

Die Polizei hat die Ermittlungen wegen Raubs aufgenommen und sucht nun Zeugen, die Hinweise zum Sachverhalt oder den unbekannten Tatverdächtigen geben können. Zeugen werden gebeten, sich bei der Kriminalpolizei, Dimitroffstraße 1 in 04107 Leipzig, Tel. (0341) 966 4 6666 zu melden.

 

 BLICK ins Postfach? Abonniert unseren Newsletter!