• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland

Merkel und Seehofer planen Einreise von 1500 Flüchtlingen

Politik Darunter sind 100 bis 150 unbegleitete Jugendliche

Die Bundesregierung plant die Aufnahme von 1500 Geflüchteten aus Griechenland nach Deutschland. Dabei geht es um ungefähr 400 Familien mit angeschlossenem Asylverfahren, die als schutzberechtigt anerkannt sind. Die Familien kommen nicht nur aus dem abgebrannten Lager in Moria. Dies sei auch der griechischen Regierung wichtig. Diese hat dem Vorschlag bereits zugestimmt.

Bundesinnenminister Horst Seehofer teilte am Freitag mit, dass Deutschland 100 bis 150 unbegleitete Jugendliche aus Griechenland aufnehmen werde und in einem zweiten Schritt mit der griechischen Regierung über die Aufnahme von Familien mit Kindern spreche. Das Bundesinnenministerium möchte sich vor Ort erkundigen, wer am dringendsten Schutz benötigt.

 BLICK ins Postfach? Abonniert unseren Newsletter!