103 Piloten kämpfen um neun Plätze

Talente Kevin Orgis in Spanien bestanden

Kevin Orgis aus Arnsdorf (Mittelsachsen) hat es geschafft. Er gehört zu den neun auserwählten Nachwuchspiloten, die 2016 im Red Bull Rookies Cup, der im Rahmen der Motorrad-Weltmeisterschaft ausgetragen wird, die Startzusage nach drei Testtagen im spanischen Guadix erhielt. 103 Piloten aus 27 Nationen kämpften um die begehrten Startplätze, die ein Polster für die zukünftige WM-Teilnahme in der Klasse Moto3 sein können. "Ich bin natürlich glücklich, diesen Schritt geschafft zu haben, nach dem Sieg im Moriwaki Cup nun im Rahmen der Motorrad WM mitfahren zu können", strahlte der 15-Jährige, der im AMC Sachsenring und im ADAC Sachsen Leistungszentrum seine ersten Fahrten unternommen hat. Dabei holte er sich die deutsche Pocket- und Mini-Bike-Meisterschaft (2009/2010) und wurde Vize-Europameister (2013). Betreut wurde Kevin von Vater René Orgis als Teamchef (ORM) und Cheftechniker Rico Stoll. Der Rennfahrer besucht derzeit das Eurogymnasium in Waldenburg. Der zweite deutsche Starter ist der Reicholzrieder Matthias Meggle (15).