12.000 Fans feiern Weltmeister

Party Sandro Cortese wird in seiner Heimat umjubelt

Rund 12.000 Fans hatten sich auf die Beine gemacht, um dabei zu sein, wenn Weltmeister Sandro Cortese in seinem Heimatstädtchen Berkheim die von einem Brausehersteller organisierte "Welcome-Home-Party" eröffnen würde. Auch das österreichische KTM-Team aus Mattighofen unternahm alles, damit der erste Moto3-Weltmeister der Geschichte die entsprechende Würdigung erhält. Teamchef Aki Ajo flog ein, auch KTM-Motorsport Chef Pit Beirer ließ es sich nicht nehmen, dabei zu sein, als sein Schützling gewissermaßen auf Händen durch die schwäbische Gemeinde getragen wurde. Umrahmt wurde das Ganze durch Supermotocross-Freestyler, Kunstflüge und Show-Einlagen vom Audi-DTM-Piloten Mathias Ekström und Cortese als Beifahrer. Aber die Weltmeister-Moto3-KTM präsentierte der Champion selbst mit einigen Demo-Runden durchs Städtchen. Seine Maschine erhielt er unter dem Jubel der Tausenden von KTM als Geschenk überreicht.

KTM-PR-Manager Thomas Kuttruf überraschte Cortese mit einem weiteren Dankeschön: Er übergab dem Weltmeister eine KTM 390 Duke, die erst vor wenigen Tagen auf der Mailänder Motorrad Messe ihre Weltpremiere erlebt hatte.