120 Tonnen Schnee auf dem Dach - Einsturz droht

Einsturzgefahr Mittweidaer Möbelhalle bleibt vorübergehend geschlossen

120-tonnen-schnee-auf-dem-dach-einsturz-droht
Wegen Einsturzgefahr geschlossen: Zwei Kräne sichern die Möbel-SB-Halle seit Donnerstag in Mittweida. Foto: Dennis Heldt

Mittweida. Am Donnerstag und Freitag kam es in Mittweida zu einem Einsatz der besonderen Art: Zwei Kräne sicherten die Einkaufs- und Lagerhalle des Möbelhauses "Möbel SB-Halle" in der Sonnenstraße ab. Das Objekt sei Statikern zufolge einsturzgefährdet.

Die Schneelast von etwa 120 Tonnen auf dem Flachdach der Halle könnte an einer Stelle eine Platte an der Decke zum Bersten gebracht haben. Aus Sicherheitsgründen habe man das Geschäft schließen müssen, um Mitarbeiter und Kunden keiner weiteren Gefahr auszusetzen, so eine Sprecherin der Geschäftsleitung der Thüringer Möbelfirma.

Wie das Möbelhaus mitteilte, können alle Kundenlieferungen trotzdem problemlos über die nächstgelegene Filiale in Döbeln durchgeführt werden. "Wir beginnen in der kommenden Woche damit alle Verkaufsgegenstände von Mittweida nach Döbeln zu transportieren, damit niemand auf seine Bestellungen warten muss", erklärte eine Mitarbeiterin der Filiale in Döbeln.

Wie lange die Möbel-SB-Halle in Mittweida geschlossen bleibt, ist derzeit noch unklar. Bereits am vergangenen Wochenende versuchte die Freiwillige Feuerwehr den Schnee vom Dach zu räumen. Das Zeulenrodaer Unternehmen betreibt an insgesamt sieben Standorten in Thüringen, Sachsen und Bayern ein Möbelhaus.