15 Jahre Badespaß in Freiberg

Jubiläum Johannisbad feierte mit Gästen

15-jahre-badespass-in-freiberg
Sylvio Dienel und Seehund Jo. Foto: Wieland Josch

Freiberg. Das Johannisbad in Freiberg sei aus der Stadt nicht mehr wegzudenken, sagte Oberbürgermeister Sven Krüger in seiner Gratulation. Er war einer von vielen Gästen, die am vergangenen Wochenende in das große Freizeitbad kamen, um den 15. Geburtstag des Neubaus zu feiern. "Ohne die Stadt Freiberg würde es das Bad nicht geben", so Krüger. "Und wenn es das Bad nicht geben würde, wäre unsere Stadt ein ganzes Stück ärmer."

Zahlreiche Aktionen im Bad

Am 14. Juni 2002 war der Neubau mit großer Badehalle, Wasserrutsche und Saunabereich eröffnet worden. Schon damals gab es den großzügigen Freibadbereich. 3,5 Millionen Besucher sind seither gezählt worden, wie Geschäftsführer Sylvio Dienel sagte. Mittlerweile ist das Bad aus der Verantwortung der Stadt in die der Stadtwerke übergegangen.

Mit zahlreichen Events wird weiterhin erfolgreich für sich Werbung gemacht, etwa mit Familientagen, Saunanächten oder dem Kinderclub, bei dem Seehund Jo, das Maskottchen des Johannisbades, nicht fehlen darf. Zum Jubiläumsfest gab es zahlreiche Höhepunkte, darunter ein Arschbombenwettbewerb, ein Wettrutschen und eine Schatzsuche. Dazu durfte auf der Hüpfburg getobt und an einer Bastelstraße gebastelt werden.