• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland

37-Jähriger von Jugendlichen schwer verletzt und bestohlen

Polizei Vier Tatverdächtige in Flöha wurden nach kurzer Zeit ermittelt

Flöha. 

Flöha. Polizei und Rettungskräfte kamen in der Nacht zu Sonntag wegen eines mitgeteilten Raubüberfalls in Flöha zum Einsatz. Bei der Erstbefragung des schwer verletzten Geschädigten (37) erfuhren die Beamten, dass er gegen 00.15 Uhr die Augustusburger Straße entlang gelaufen war, als er plötzlich von vier Jugendlichen festgehalten, mehrfach geschlagen und um sein Smartphone, seine Smartwatch sowie eine Schlüsselkarte gebracht worden war.

Tatverdächtige in Wohnung entdeckt

Während Rettungskräfte den 37-Jährigen zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus brachten, suchten mehrere Polizisten im Bereich des Tatortes und darüber hinaus nach den vom Geschädigten beschriebenen Tätern. In der Fabrikstraße stießen die Beamten schließlich auf vier Jugendliche - zwei 14-Jährige und zwei 15-Jährige - in einer Wohnung, auf welche die Personenbeschreibungen zutrafen. In der Wohnung fanden die Einsatzkräfte zudem die geraubte Smartwatch des 37-Jährigen.

Ermittlungen dauern an

Auf Weisung eines Staatsanwalts wurde das Quartett wegen des dringenden Verdachts des Raubes an Ort und Stelle vorläufig festgenommen. Die Jugendlichen befinden sich weiter in Polizeigewahrsam. Die Ermittlungen, unter anderem zum Verbleib der übrigen geraubten Gegenstände, dauern an.

 

 BLICK ins Postfach? Abonniert unseren Newsletter!