48 Stunden streichen, renovieren, werkeln

Aktion Junge Leute nehmen 19 Projekte in Angriff

48-stunden-streichen-renovieren-werkeln
Foto: Thomas Schmotz

Frankenberg. Vom 2. September bis 1. Oktober findet im Landkreis Mittelsachsen wieder die 48-Stunden-Aktion statt. Mit der Aktion soll das Engagement junger Menschen in den Fokus der Öffentlichkeit gerückt werden. Innerhalb von 48 Stunden setzen Jugendgruppen ehrenamtlich ein selbst gewähltes Projekt mit dem Ziel um, etwas Bleibendes für das Gemeinwesen zu schaffen. Wie in jedem Jahr sind wieder zahlreiche Jugendclubs, Jugendfeuerwehren und Jugendgruppen mit großer Freude und super Engagement mit einem gemeinnützigen Projekt für ihren Ort an einem Aktionswochenende im September am Start, diesmal genau 19 Jugendgruppen mit 19 Projekten.

Jugendclubs werden renoviert

So werden Jugendclubs renoviert und Außenanlagen umgestaltet, für einen Generationstreff wird eine Außensitzgruppe angelegt, öffentliche Grünanlagen gepflegt, Sitz- und Spielgeräte eines Kinderspielplatzes erhalten einen neuen Farbanstrich, für eine Grundschule wird ein Hochbeet gebaut, eine Müllsammelaktion wird durchgeführt und vieles mehr. "Wir sind immer wieder aufs Neue begeistert, was in 48 Stunden alles so auf die Beine gestellt wird", so Sabine Hilsbrich vom Kreisjugendring Mittelsachsen.

"Dank der finanziellen Unterstützung der Envia Mitteldeutsche Energie AG können alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer auch in diesem Jahr wieder mit einem Aktions-T-Shirt ausgestattet werde. In leuchtendem "königsblau" kann man die Jugendlichen an den Aktionswochenenden allerorts werkeln, putzen, streichen und bauen sehen."