A4 bei Hainichen: Zeugin und Polizisten verhinderten Sprung von Brücke

Blaulicht Mehrere Verkehrsteilnehmer auf der Autobahn hielten daraufhin an und stoppten so den Verkehr

Hainichen/A4. 

Hainichen/A4. Am gestrigen Sonntagabend, gegen 20.55 Uhr, ging bei der Polizei eine Vielzahl von Notrufen ein, wonach ein Mann ein Geländer einer Brücke auf der S 201 überwunden hatte und drohte, sich auf die darunter verlaufende A4 zu stürzen. Mehrere Verkehrsteilnehmer auf der Autobahn hielten daraufhin an und stoppten so den Verkehr. Zu Unfällen kam es nicht. Im Zusammenwirken mit einer Zeugin, die den Mann auf der Brücke beschwichtigte, konnten eingesetzte Polizisten den Mann festhalten und über das Geländer ziehen. Er blieb unverletzt, wurde von Rettungskräften aufgrund seines psychischen Zustands jedoch in eine Fachklinik gebracht. Die A4 musste kurzzeitig Richtung Dresden gesperrt werden. Die Polizeidirektion Chemnitz bedankt sich auf diesem Wege bei den Ersthelfern und allen Verkehrsteilnehmern für ihr umsichtiges Verhalten.