• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland

Ab 9. November wird in Lichtenwalde gebaut

Neubau Bis nächstes Jahr entsteht neues Feuerwehrgerätehaus

Lichtenwalde. 

Lichtenwalde. Der Baustart für das neue Feuerwehrgerätehaus im Niederwiesaer Ortsteil Lichtenwalde rückt immer näher. Wie Bauamtsleiter Lars Schuster zur jüngsten Gemeinderatssitzung mitteilte, sei der Baubeginn auf den 9. November datiert. "Zunächst soll eine Baustraße errichtet und die Baustelle eingerichtet werden. Danach können die Erdarbeiten beginnen, damit anschließend die Bodenplatte gegossen werden kann", sagte Schuster.

Wie zügig diese Arbeiten erledigt werden können, ist insbesondere auch vom Wetter abhängig. "Viel Regen können wir dabei sicherlich nicht gebrauchen", meinte der Amtsleiter.

Ein wichtiger Auftrag wurde unterdessen schon vergeben. Demnach werden die Baumeister- und Rohbauarbeiten von der ortsansässigen Firma Bau-Berger erledigt. Das Unternehmen hatte unter insgesamt elf Anbietern die günstigste Offerte unterbreitet. "Mit den Kosten liegen wird diesbezüglich unter dem Plan", verriet Schuster.

Unterdessen wurde auch schon der Gerüstbau ausgeschrieben, es folgen die Elektrik und Gebäudetechnik. "Wir wollen noch in diesem Jahr alle Gewerke ausschreiben, um mit dem Bau vorwärts zu kommen", sagte Schuster. Die Investition ist aktuell mit Kosten in Höhe von rund1,7 Millionen Euro veranschlagt. Es sei vorgesehen, dass die Kameradinnen und Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Lichtenwalde noch 2021 in das Gebäude einziehen können.

 BLICK ins Postfach? Abonniert unseren Newsletter!