Ab Juni dürfen die Flöhaer hier auf´s Klo

Sanitär 50.000 Euro für Toilettenbau

Foto: Knut Berger

Flöha. Beim Bau der öffentlichen Toilette in Flöha ist eine der wichtigsten Etappen geschafft. Am Montag wurde das WC-Modul, dass vor Jahren in der Nähe der Hochhäuser an der Augustusburger Straße stand, später abgebaut und auf dem Gelände der alten Baumwolle gelagert wurde, auf dem Bahnhofsvorplatz auf seinen neuen Standort gehoben worden.

Schwere Technik

Dafür kam schwere Technik zum Einsatz. "In den kommenden Tagen müssen die Ver- und Entsorgungsleitungen angeschlossen und der Bereich um die Toilette noch gepflastert werden", sagte Flöhas Bauhofchef Stanimir Enew. Er rechne damit, dass das WC Anfang Juni genutzt werden könne.

Beschwerde zeigt Wirkung

Die Flöhaer Einwohner, aber auch Gäste der Stadt hatten in der Vergangenheit immer wieder bemängelt, dass es in der Großen Kreisstadt keine öffentliche Toilette gibt. Die Stadt lässt sich die Gesamtinvestition jetzt rund 50.000 Euro kosten, wobei zwei Drittel davon mit Fördermitteln bezahlt werden.