Abriss hat begonnen

Einsturzgefahr Abbruch kostet 30.000 Euro

Hainichen. 

In Hainichen wurde in diesen Tagen mit dem Abriss des leerstehenden Hauses An der Mühle 6 begonnen, das seit März wegen seiner akuten Einsturzgefahr für die Fußgänger und Autofahrer aus Sicherheitsgründen weiträumig abgesperrt wurde. "Wir hoffen, dass der Abbruch bis Ende November erledigt ist, damit die Straße endlich wieder freigegeben werden kann", sagt Hainichens Bürgermeister Dieter Greysinger auf Nachfrage. Die Abrisskosten werden rund 30.000 Euro zu Buche schlagen und mit Geldern aus dem Fördermitteltopf zum Rückbau von Wohnraum finanziert. "Die Sanierung des Hauses hätte mir natürlich besser gefallen, denn durch den Abbruch wird ein Loch ins Stadtbild gerissen", ist Greysinger enttäuscht. Die Stadt hatte kürzlich die marode Immobilie für einen Euro erworben, weil der Eigentümer den angekündigten Teilabriss der einsturzgefährdeten Fassade nicht durchführte.