Adventszauber lockt wieder viele Gäste

Schule Tolles Fest stimmt auf Advent ein

Noch bevor am Freitagabend die Pyramide auf dem Markt angeschoben wurde, fand der schon traditionelle Adventszauber in der Astrid-Lindgren-Grundschule Frankenberg statt. Zum letzten Mal hatte Gisela Hagel die Veranstaltung federführend organisiert. Sie hatte vor wenigen Wochen die Leitung des Hortes an Ines Klein übergeben und sich auf den Weg in den Ruhestand gemacht. "Wir haben wirklich gut zusammengearbeitet, aber heute bin ich zum letzten Mal hier", meinte die beliebte Erzieherin. Um anzufügen: "Es sei denn, man braucht und ruft mich." Die Hortnerinnen und ihre Helfer, beispielsweise von der Bundeswehr, hatten erneut einen großen Ansturm von Besuchern zu bewältigen. Lange Schlangen von wartenden Kindern bildeten sich vor Karla und Lisa Ehrlich. Die Damen von der Frauenbegegnungsstätte "Eva Becker" luden zum Schminken ein. Ähnlicher Andrang herrschte in der Pfefferkuchen-Bäckerei, wo es schon richtig nach Advent duftete, und gleichfalls bei den vielen Möglichkeiten zum Basteln.

"Die Erzieherinnen haben sich wieder richtig ins Zeug gelegt", sagte Gisela Hagel und verwies dabei auf die festlich geschmückten Fenster im Treppenhaus.