• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen

Aktion ist eigene Marke

Interview mit Oberbürgermeister Peter Dresler aus Glauchau

Glauchau. 

Die Sternennächte haben sich zu einem festen Bestandteil im Veranstaltungskalender entwickelt. BLICK-Reporter Holger Frenzel führte mit Oberbürgermeister Peter Dresler das folgende Gespräch zur Einkaufsaktion. Der Rathauschef trägt seit knapp sechs Jahren die Verantwortung für die Stadt an der Mulde. Peter Dresler wohnt direkt in der Innenstadt.

Warum sollten sich die Leute aus Glauchau und Umgebung am Freitagabend auf den Weg in das Stadtzentrum machen?

Die Sternennacht hat sich in den vergangenen Jahren als eigene Marke etabliert. Die Händler geben sich große Mühe und sorgen für eine lebendige Innenstadt. Zwischen der Post und dem Schlösserensemble ist etwas los. Ich bin überzeugt, dass wieder viele Besucher auf der Erlebnismeile unterwegs sind und das Wetter stimmt.

Wo ist der Oberbürgermeister am Freitagabend anzutreffen?

Ganz klar: In der Innenstadt. Ich werde durch das Stadtzentrum schlendern und das Gespräch suchen. Die Sternennacht bietet sich an, um mit Händlern und mit Einwohnern zu sprechen. Im Vorfeld lässt sich natürlich noch nicht sagen, an welchen Stellen ich stehen bleibe.

Ich sehe die Innenstadt nicht so negativ, wie sie zum Teil in der Öffentlichkeit diskutiert wird. Im November 2013 konnte der Bereich zwischen Hoffnung, Gewerbegasse und Quergasse fertiggestellt werden. Der neue Parkplatz, der dadurch entstanden ist, funktioniert. Zuletzt konnten ein Schuhgeschäft und ein Frisörladen eröffnet werden. Das sind helle Zeichen.