• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen

Aktuelle Ereignisse im Fokus

Informationen Interkulturelle Woche steht im Zeichen des Flüchtlingsstroms

Die Interkulturelle Woche in Freiberg, welche am Freitag mit dem Start des Nepallaufes begonnen hat, bietet zwar ein breites Angebot unterschiedlicher Themen, doch sind es natürlich die aktuellen Ereignisse rund um die Flüchtlingsströme, welche immer wieder dominieren werden. "Solche Geschehnisse pausen sich immer durch, ganz klar", sagt René Otparlik, Vorsitzender des Vereins Freiberger Agenda 21, der zahlreiche Veranstaltungen der Woche organisiert. So beispielsweise die Ausstellung "Bildung für morgen", welche vom 18. September bis 16. Oktober in den Räumen der Sparkasse an der Poststraße zu sehen ist. Auch wird es wieder einen Lampionumzug unter der Überschrift "Freiberg ist bunt" geben. Er startet am 7. Oktober um 18 Uhr am Obermarkt. Interessant dürfte die Film-Reihe "Kino Global" werden. "Thomas Erler vom Kinopolis kam auf uns zu und fragte, ob wir die nicht nach Freiberg holen wollen", so Otparlik. "Wir halten das für eine ganz tolle Idee." Am 15. Oktober startet die Reihe mit "Willkommen auf deutsch".

Im Anschluss an den Film stellen sich Vertreter des sächsischen Flüchtlingsrats und des Integrationsministeriums der Diskussion. Bereits an diesem Sonntag, den 20. September, wird ab 14 Uhr zum Weltkindertag ins Pi-Haus eingeladen. Die Freiberger Agenda beteiligte sich an der "Aktion Zusammenspiel". Namhafte Spielzeughersteller spendeten der Aktion Bausteine und die werden an diesem Tag an Flüchtlingskinder verschenkt. Ziel der Aktion ist das Miteinander von Kindern unterschiedlicher Nationalitäten.



Prospekte