• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen

Allerlei Puppen zum Verlieben

Vorgestellt Sandy Fukala fertigt Spielgefährten aus Stoff

Göritzhain. 

Am liebsten sitzt Sandy Fukala in ihrem gemütlichen zur Werkstatt ausgebauten Dachboden und fertigt ihre Puppen, die sie liebevoll Allerleipuppen nennt, angelehnt an das Märchen "Allerleirauh" der Brüder Grimm. In nächster Zeit entwirft sie ihre neuesten Modelle, die sie zum Internationalen Puppenfestival im Mai in Neustadt bei Coburg ausstellen will. "Das ist eine besondere Herausforderung für mich, denn das ist das größte Event der Welt für Sammler und Liebhaber", berichtet die zweifache Mutter. Bei einem Treff in der Krabbelgruppe ihres Sohnes Tilman lernte sie eine Mutter kennen, die eine Stoffpuppe für ihr Kind selbst gemacht hatte. "Das war das Schlüsselerlebnis. Ich wollte so etwas auch tun", denkt Sandy Fukala zurück, die 2003 ihr Gewerbe anmeldete und damit ihre Leidenschaft zum Beruf machte. Da sie sehr naturverbunden und umweltbewusst ist, verwendet sie nur natürliches Material wie Baumwolle, Leinen, Mohair und reine Schafwolle für ihre Puppen, die zum Spielen oder Sammlerstücke sind. Seit 2000 eignet sich Sandy Fukala auch das Filzen an. "Wenn ich rohe Wolle in den Händen halte und mit Wasser und Seife bearbeite, habe ich bereits eine Vorstellung, was daraus werden soll", sagt sie und zeigt stolz ihre Allerleirauh-Figur, welche zusammen gerollt auf dem Waldboden liegt. Dieses Model will Sandy Fukala auch zum Puppenfestival in der Kategorie "Phantasiepuppe" einreichen. Gleichfalls bietet die Künstlerin und Handwerkerin Wochenend-Kurse an. "Für viele Frauen sind die drei Tage wie eine Auszeit, Erholung von Familie, Beruf und Alltag. Gleichfalls lernen sie ihre eigene Puppe bis ins kleinste Detail selbst anzufertigen", berichtet die 39-Jährige, die oftmals bis in die Nacht arbeitet, um ihre Ideen in die Tat umzusetzen.

www.allerleipuppen.de