Alles auf neuestem Stand

Einweihung Ein neues Gerätehaus für Niederschöna

Der Ortsteil Niederschöna ist ein Schmuckstück der Gemeinde Halsbrücke. Ob die vielen hübschen Häuser, die Schule, die Kirche, alles ist ein Idyll. Nur das Gerätehaus der Freiwilligen Feuerwehr wollte sich nicht mehr in das Bild fügen. Der Bau aus dem Jahr 1934 ist alt und steht zudem nicht hochwassersicher. Innen riecht es schon etwas muffig. Gute Gründe für die Gemeinde, Geld in die Hand zu nehmen und ein neues Gerätehaus zu bauen, welches den Anforderungen entspricht. Insgesamt 700.000 Euro kostete alles zusammen. "Davon 500.000 Euro für das Gebäude, der Rest für die Außenanlagen", sagt Wehrleiter Thomas Meinert. "Und man muss klar sagen, dass die Bauarbeiter einen richtig tollen Job gemacht haben." Die große Fahrzeughalle bietet Platz für das Löschfahrzeug und noch ein weiteres, welches vielleicht einmal kommt. Ein weiteres Highlight ist der helle Schulungsraum.