• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen
Corona-News
Westsachsen

Alles rund um den Apfel

projekt ABC-Schützen lernen in Hofmosterei, wie Saft gemacht wird

Stein. 

Stein. In der Wiederauer Grundschule startete Ute Götze in der 1. Klasse mit einem Apfelprojekt. "Wir haben unseren ersten Wandertag nach Stein in die Hofmosterei zu Markus Klitzsch unternommen um zu sehen wie Saft hergestellt wird. Das dient aber auch zur Klassenbildung", berichtet die Klassenleiterin, die damit immer gute Erfahrungen gemacht hat.

Das Apfelprojekt dauert eine Woche

Eine Woche lang spielt der Apfel in jedem Fach eine große Rolle. Es wird mit Äpfeln gezählt und gerechnet, auch beim Lesen und Schreiben ist das A präsent. Zum Abschluss wird gemeinsam ein Apfelkuchen gebacken und natürlich gemeinsam verspeist. Bei Markus Klitzsch durften die Kinder selbst aktiv werden und Äpfel in den Förderschacht schütten. Dann folgte ein Wasserbad, bevor das Obst gehäckselt und die Masse durch hohen Druck ausgepresst wurde. Bevor der reine Saft in Kartons abgefüllt werden kann, muss er noch erhitzt werden.

Selbst pressen sorgt für Begeisterung

Nach dem Zuschauen bei dem Herstellungsprozess freuten sich die Mädchen und Jungen, dass sie selbst auch an einer kleinen Anlage Saft pressen konnten. Es wurde gewaschen, die Schnitzelmaschine mit Muskelkraft in Gang gesetzt und dann die Masse in einem kleinen Fass unter kräftigem Drehen einer Winde ausgepresst. Groß war die Freude, als sich der Krug immer mehr mit Apfelsaft in Bioqualität füllte. Danach wanderten die Erstklässler zurück nach Wiederau.



Prospekte