Altes Handwerk im Museum

Schau Geschnitzte Buckelbergwerke

Gahlenz . Die Mitglieder des Heimatvereins und ihre Helfer haben in diesen Wochen alle Hände voll zu tun, denn mit dem Tag des traditionellen Handwerks am Sonntag steht schon das nächste Ereignis vor der Tür. Natürlich wieder mit zahlreichen Handwerksvorführungen. Geplant sind: Korbflechten, Besenbinden, Röhrenbohrerei, Schindel schnitzen, Sensen dengeln, Schnitzen, Klöppeln, Spinnen und Weben. Eher untypisch, auch die Kettensäge soll im Dorfmuseum zum Einsatz kommen. "Und weil in Gahlenz auch Kirmes ist, wird natürlich im Lehmbackofen Kuchen gebacken", verspricht Museumschefin Beate Mühl.

Außerdem können Herbstdekoration gebastelt werden und es steht die die Eröffnung einer neuen Sonderausstellung mit Arbeiten der Schnitzerin Corinna Jastram aus Chemnitz im Programm. Neben Figuren und verschiedenen Gegenständen, baut und schnitzt sie vorrangig Buckelbergwerke aus morschem Holz.