An Pfingsten unterwegs im Kohrener Land

Ausflug Irrgarten, Abenteuerspielplatz, Minigolf und vieles mehr

Kohren-Sahlis. 

Im Irrgarten der Sinne in Linda entdecken kleine und große Besucher zu Pfingsten wieder ihre Sinne ganz neu und auf spannende und interessante Weise. Ein 3,5 Kilometer langes Heckenlabyrinth mit vielen Stationen lädt dazu ein, mit Experimenten und guten Erklärungen mehr über seine Sinne zu erfahren. Am 31. Mai und 1. Juni starten jeweils um 10 Uhr die beliebten Packziegenwanderungen. Eine Anmeldung ist dafür erforderlich auch ist eine Anmeldung an den Pfingstfeiertagen sinnvoll um lange Wartezeiten zu vermeiden. Telefon: 034344/66966.

Vielfältige Erlebnisgaststätte lockt nicht nur mit schmackhaften Speisen

Die Erlebnisgaststätte Lindenvorwerk gleich nebenan hat neben Speisen und Getränken einige Freizeitbeschäftigungen anzubieten. Es gibt einen hauseigenen Abenteuerspielplatz und eine18-Bahnen Minigolfanlage sowie einen fünf Hektar großen Gondelteich, der mit Ruderbooten und Wassertretern erkundet werden kann. Die 600 Jahre alte Lindigtmühle ist die einzige noch erhaltene und voll funktionsfähige Wassermühle im Kohrener Land und kann auch besichtigt werden.

Übernachten im Heu

Bei einem gemütlichen Spaziergang entlang des Gondelteiches erreicht man in Linda die Heubodenherberge. Bei Familie Zwicker können Familien, Schulklassen oder Gruppen im Heu auf einem rustikal renoviertem Heuboden aus dem 19. Jahrhundert übernachten. Außerdem wurde in den zurückliegenden Monaten intensiv an einem Fort Camp Davis gebaut und gewerkelt. Wer also einmal Lust hat, Indianer und Cowboy zu spielen, kann sich bei Familie Zwicker melden. Anfragen und Buchungen über E-Mail: info@heubodenherberge-zwicker.de.