• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen

Anbaupläne befinden sich in Diskussion

Bildung Kinder werden seit anderthalb Jahren in der "Arche Noah" betreut

Meerane. 

Meerane . Die Kindertagesstätte "Arche Noah" punktet mit ungewöhnlich langen Öffnungszeiten bei den Eltern. In der Einrichtung können die Mädchen und Jungen zwischen 6 und 20 Uhr betreut werden. Sie befindet sich im Wirtschaftsgebiet in Meerane. Das Angebot nutzen viele Eltern, die in den umliegenden Firmen arbeiten. "Aufgrund der Öffnungszeiten werden die Bildungsangebote auf den ganzen Tag verteilt", sagt Kindertagesstätten-Leiterin Angelika Müller. Im Gebäude an der Hohen Straße stehen 40 Plätze zur Verfügung,

Die Türen der Kindertagesstätte "Arche Noah" haben sich vor anderthalb Jahren für die Steppkes geöffnet. "Wir können ein positives Fazit ziehen. Die Kinderzahl ist stetig gewachsen", informiert Angelika Müller. Aus diesem Grund macht sich das Christliche Jugenddorfwerk als Betreiber des Hauses auch schon die ersten Gedanken über eine mögliche Erweiterung. Dabei wird über einen Anbau an die "Arche Noah" nachgedacht. Müller: "Die Dinge befinden sich aber noch in der Planungsphase".

In der jüngsten Vergangenheit hat das Hauptaugenmerk zunächst der Aufwertung des Außengeländes an der "Arche Noah" gegolten. Im September 2013 konnte der neue Spielplatz eingeweiht werden. Er wurde zuletzt unter anderem mit einem Trampolin und einer Kinderschaukel komplettiert. Zudem konnte ein Insektenhotel aufgebaut werden. Die Mitarbeiter der Kindertagesstätte setzen auf eine enge Zusammenarbeit mit dem Elternrat. Sie planen am 26. April einen Arbeitseinsatz im Außengelände. Dann packen auch viele Muttis und Vatis mit an. Zu den Vorhaben, die abgearbeitet werden sollen, gehören die Umsetzung eines Geräteschuppens und die Schaffung eines Hochbeetes.