• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen

Andreas Möller Geschichtspreis ehrt Freiberger Glockengeschichte

gala Geschichtspreise würdigen Forschungen in Freiberg und Rochlitz

Freiberg/Rochlitz. 

Freiberg/Rochlitz. Nach einem Jahr Pause, wurde dieses Jahr endlich wieder der Andreas Möller Geschichtspreis vergeben. Als gewohnt Kulisse diente die Freiberger Nikolaikirche am 17. September der feierlichen Gala.

Nach der corona-bedingten Pause im Jahr 2020 knüpft die Stiftung an die langjährige Tradition an und ehrt mit fachlicher Unterstützung des Freiberger Altertumsvereins herausragende Arbeiten der regionalen Geschichtsforschung und -vermittlung. Preisträger des Jahres 2021

Die Jury prämiert in diesem Jahr

• Dr. Rainer Thümmel für seine Verdienste um die Erforschung der sächsischen

Glockengeschichte und der Freiberger Glockengießertradition

• Dr. Wolfgang Richter für sein Engagement bei der Erforschung der Geschichte von

Rochlitz und Umgebung

• Prof. Dr. Andreas Schulze (Studiengang Restaurierung der Hochschule für Bildende Künste Dresden) für seine Restaurierungs- und Forschungsaktivitäten für Freiberger Kunstschätze

Leidenschaft für Glockengeschichte

Mit seiner Publikation "Glocken in Sachsen - Klang zwischen Himmel und Erde" sowie zahlreichen Einzelpublikationen legte Dr. Rainer Thümmel eine umfassende Datengrundlage zu den Glocken in Sachsen vor. Das Inventar ist ein unerlässliches Nachschlagewerk, das einen genauen Überblick über den Glockenbestand sowie verloren gegangenes Geläut ermöglicht. Als Gründungsmitglied des Hilliger e.V. engagiert er sich für die Erforschung des Glockengießerstandortes Freiberg sowie die Wiederbelebung des Gießerhandwerks in der Stadt. Der Verein setzt sich dafür ein, dass Freiberg als Glockengießerstadt in Geschichte und Gegenwart mehr an Bedeutung gewinnt. Für seine Verdienste um die Erforschung der über 1.000-jährigen sächsischen Glockengeschichte und die wertvollen Impulse an den Verein erhält er den Andreas-Möller-Geschichtspreis 2021 in der Sparte "historische Forschung und Dokumentation".

Bisher 47 Geschichtspreise, 4 Sonderpreise und 11 Nachwuchsehrungen vergeben

Über den Geschichtspreis freuten sich bisher 39 Chronisten und 8 Autorengemeinschaften/ Vereine für wissenschaftliche Publikationen, Ausstellungen oder Forschungsprojekte. Vier Sonderpreise hat die Stiftung für die Vermittlung von geschichtlichem Wissen vergeben. Die Anerkennung "Historiker von morgen" für bemerkenswerte Schuloder Studienprojekte ging bereits 11 Mal an Arbeitsgruppen von Jugendlichen.