Anzahl der Corona-Fälle in Mittelsachsen steigt weiter

Krise Corona Situation in Mittelsachsen

Die Anzahl der bestätigten Corona-Fälle steigt im Landkreis Mittelsachsen weiter. Das hat das Landratsamt mitgeteilt. Nachdem am Regenbogen-Gymnasium in Augustusburg mehr als 30 Fälle gezählt wurden, sind auch Infektionen bei einem Siebtklässler in Penig und einer Horterzieherin in Roßwein bekannt geworden. Zudem gibt es auch am Flöhaer Samuel-von-Pufendorf-Gymnasium einen Corona-Fall. Ein Schüler aus dieser Bildungseinrichtung wurde positiv testet. Es erfolgen dort die Umgebungsuntersuchung, darunter befinden sich Lehrer und Schüler des Gymnasiums. Es werden 120 Testungen vorbereitet. Betroffen ist die Klassenstufe 11. Ergebnisse sollen am Mittwoch vorliegen, hieß es weiter.

Regenbogen- Gymnasium Augustusburg bis 1. Juli geschlossen

Das Regenbogen-Gymnasium Augustusburg ist bis zum 1. Juli geschlossen. Wie das Landratsamt Mittelsachsen weiter erklärte, wurden gegenüber dem Gesundheitsministerium seit März 298 Corona- Fälle gemeldet. Das Gesundheitsamt erließ im Zusammenhang mit Corona, Stand Montag Mittag, 1118 Quarantäne-Bescheide, 961 Personen haben die Quarantäne wieder verlassen. Derzeit plant der Landkreis keine Allgemeinverfügung nach Infektionsschutzgesetz, aber die Zahlen werden verfolgt, teilte die Pressestelle des Landratsamtes mit.