Arbeitslosengeld beantragen geht jetzt auch Online

Tipp Weniger Papier und weniger Aufwand

arbeitslosengeld-beantragen-geht-jetzt-auch-online
Foto: Thomas Schmotz

Freiberg. Die Arbeitsagentur Freiberg geht einen weiteren Schritt hin zu einem unkomplizierteren und flexibleren Ablauf. Wer sich bereits persönlich bei seiner Arbeitsagentur arbeitslos gemeldet hat, dem kann künftig ein weiterer Weg erspart werden, wird mitgeteilt.

Der Antrag auf Arbeitslosengeld kann einfach über das Internet gestellt werden. Ohne den Postweg kommen so die Unterlagen schneller und bequemer an die richtige Adresse. Dabei unterstützt ein Formularassistent im Dokument bei Ausfüllen der einzelnen Felder und gibt Hinweise bei eventuellen Fehlern. Eine Unterschrift ist nicht mehr nötig. Sind zusätzliche Nachweise erforderlich, so werden die Nutzer vor dem Absenden des Formulars automatisch darüber informiert. Benötigt werden Kundennummer, Rentenversicherungsnummer, Steuer-Identifikationsnummer, Bankverbindung und Angaben zum Lebenslauf.

Weitere Hinweise finden sich unter www.arbeitsagentur.de wenn man unter der Rubrik "Mein Service" sucht. Dort kann noch deutlich mehr geregelt werden, etwa Adressänderungen oder Kundenabmeldungen. Ebenso kann die Zusammenarbeit mit dem persönlichen Betreuer über das Internet erfolgen.