Atemberaubende Aufnahmen aus der Luft

Kalender Marcus Biebl schoss mit seiner Drohne Bilder von der Region

atemberaubende-aufnahmen-aus-der-luft
Der 34-jährige Marcus Biebl macht gern Aufnahmen aus der Luft. Foto: Uwe Schönberner

Mittweida. Der Lions-Club Mittweida hat auch in diesem Jahr wieder einen Adventskalender für einen guten Zweck aufgelegt. Gezeigt werden diesmal ausschließlich Aufnahmen, die hoch über Mittweida geschossen wurden. "Die Fotos stammen aus Flügen mit einem Leichtflugzeug sowie von meiner Drohne", erläutert der Hobby-Fotograf Marcus Biebl, der aus Mittweida stammt und als Wartungs-Koordinator in Leipzig arbeitet, dazu, wie seine Bilder entstanden sind.

Zustande gekommen ist dieser Kalender dadurch, dass der Lions-Club Mittweida bei ihm angefragt hat, ob er Fotos für einen solchen Kalender zur Verfügung stellen kann. Der 34-jährige Biebl macht bereits seit 1998 Fotos aus der Luft. "Mit Hilfe von Drohnen ist das natürlich heute viel einfacher geworden", betont er. Auch die Qualität der Bilder hat durch HD-Qualität enorm zugenommen.

Tops und Flops

"Beim Fotografieren mit der Drohne ist viel zu beachten", weiß Biebl. Vor allem Privat-Grundstücke sind dabei tabu. Aber auch bei Flughöhe und bei den Motiven sind viele rechtliche Dinge zu beachten. Bei den Motiven hat er sich auf öffentliche Gebäude und Anlagen spezialisiert, wie beispielsweise das Städtische Gymnasium von Mittweida, das Stadtbad, das Stadion und die Talsperre Kriebstein.

Der 34-Jährige fotografiert am liebsten in den Abendstunden. "Dann scheint das Sonnenlicht fast goldfarben", schwärmt Biebl. Dass die Fotos aus der Vogel-Perspektive heiß begehrt sind, zeigt auch, dass der Jahres-Kalender 2018 im A 3-Format bereits ausverkauft ist. Die Adventskalender des Lions-Clubs werden übrigens noch von der Mittweidaer Ratsapotheke und vom Repro Center Esni gesponsert.