Auf dem Weg zum Beruf

Bildung Sparkasse Mittelsachsen überreicht Berufswahlpässe

Niederwiesa. 

Für die Mädchen und Jungen der beiden siebenten Klassen die Oberschule Niederwiesa gab es am Mittwoch ein Geschenk: Carsten Wolf und Anja Bendel von der Sparkasse Mittelsachsen hatten für jeden einen Berufswahlpass der Landesarbeitsstelle Schule-Jugendhilfe mitgebracht. "Damit wird jungen Menschen, die in den nächsten Jahren die Schule verlassen und in die Ausbildung oder ein Studium starten, ein wichtiger Wegweiser in die Hand gegeben", so der Marktbereichsleiter.

Katrin Oelschläger bestätigt den hohen Nutzen der Mappen. "Die Kinder haben hier gut zusammengefasst alle Unterlagen, die sie für den künftigen Berufsweg brauchen", erklärt die Berufsberaterin der Agentur für Arbeit, die über einschlägige Erfahrungen an Schulen der Region verfügt. In Niederwiesa wussten übrigens erstaunlich viele Schüler, wohin sie ihr Berufsweg einmal führen soll.

Die Sparkasse Mittelsachsen möchte durch eine gezielte Unterstützung die systematische Berufs- und Studienorientierung fördern. In diesem Schuljahr stellt sie rund 1.830 Schülerinnen und Schülern einen solchen Berufswahlpass zur Verfügung, die mit Mitteln des PS-Sparens finanziert werden.