• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen
Corona-News
Westsachsen

Auf dem Weg zur Industrie 4.0

Wirtschaft Einblicke bei Siltronic und in Bergakademie waren am Wochenende gefragt

Freiberg. 

Freiberg. Mit digitalen Trends und Innovationen, virtuellen Realitäten und Robotern in Aktion hat die Siltronic AG Freiberg am vergangenen Samstag mehr als 2000 Besucher zu ihrem Tag der offenen Tür begeistert. "Wir haben uns gefreut, Siltronic als erfolgreiches Hightech-Unternehmen den Familien und Freunden unserer Mitarbeiter, unseren Nachbarn und Interessierten zu präsentieren", sagte Dr. Christoph von Plotho, CEO der Siltronic AG.

Gäste bekamen einen Überblick

Unter dem Motto "Silizium 4.0 - Herzstück moderner Technologie" gab das Unternehmen Einblicke in die Herstellung von Silizium-Wafern. Ohne die wären eine Vielzahl moderner Alltagstechnologien, wie Smartphones und Laptops, nicht denkbar. Die einzelnen Prozessschritte konnten an einem großen Präsentationsmodell verfolgt werden. Die Gäste bekamen einen kompletten Überblick darüber, wie aus dem Ausgangstoff Quarzsand Reinsiliziumscheiben entstehen. Infineon und GlobalFoundries informierten über die Weiterverarbeitung der Wafer zu Chips für die Halbleiterindustrie.

Auch die TU Bergakademie Freiberg war am Samstag ein Anziehungspunkt: Über 500 interessierte Besucher kamen zum Tag der Chemie in den Clemens-Winkler-Bau. Sie konnten auch zwei neue digitale Versuchsstände für das technisch-chemische Praktikum am Institut für Technische Chemie besichtigen. Damit will die TUBAF Chemie-Studentinnen und Studenten auf die digitalisierte Produktion in der Industrie 4.0 vorbereiten.



Prospekte