Auf den Spuren von Friedrich Eduard Bilz

Wanderung Tour entlang der Mulde

auf-den-spuren-von-friedrich-eduard-bilz
In Arnsdorf wird das Geburtshaus von Eduard Bilz besucht. Foto: Funke

Penig. Am Sonntag, den 24. September findet eine Rundwanderung auf den Spuren der "Goldenen Lebensregeln" von Friedrich Eduard Bilz statt. Interessierte Wanderfreunde treffen sich 10 Uhr am Parkplatz am Schloss in Penig.

Bei einem gemütlichen Spaziergang mit Gästeführerin Margit Aurich erfahren sie dann viel Wissenswertes über das Leben und Wirken des Naturheilkundlers Friedrich Eduard Bilz, der in Arnsdorf bei Penig geboren wurde. Er wird auch als Vater der volkstümlichen Naturheilkunde bezeichnet. Seine Bücher erzielten eine Auflage von ca. 3,5 Millionen Exemplaren und wurden in zwölf Sprachen übersetzt.

Wofür man ein Handtuch einpacken soll, wird erst vor Ort verraten

Entlang der Mulde führt der Weg über Amerika weiter zum Geburtshaus von F.E.Bilz nach Arnsdorf und wieder zurück zum Ausgangspunkt. Unterwegs widmen sich die Wanderer gemeinsam den Themen Luft, Licht, Wasser, Ernährung, Erholung, Ruhe und natürlich Bewegung und auch der Humor wird nicht zu kurz kommen.

"Die Teilnehmer sollten gut zu Fuß sein. Empfehlenswert ist auch etwas Verpflegung und ein Handtuch mitzubringen. Wofür wir das brauchen wird erst bei der Wanderung verraten", berichtet Margit Aurich. Außerdem empfiehlt sie festes Schuhwerk anzuziehen. Für die Wandertour wird eine Teilnahmegebühr von drei Euro für Erwachsene erhoben. Kinder sind kostenfrei.