Auf Kindergarten-Exkursion

Wettbewerb Natur-Kindergarten überzeugt die Besucher

auf-kindergarten-exkursion
Im Betriebskindergarten "Naturkinder" kann man sich viele Anregungen holen. Erzieherin Nadine Naujok findet besonders das Spiel auf den Baumstumpf sehr interessant. Foto: Andrea Funke

Weißbach. Nadine Naujok ist ganz begeistert von den riesigen Baumstümpfen die im Spielgarten des Betriebskindergartens "Naturkinder" aufgestellt sind und zum Würfelspiel einladen.

Zu Besuch Am Wasserturm

So gleich kommen zwei Kinder angerannt und fragen sie: "Willst du mit uns mitspielen?". Ja, klar will sie. Die Erzieherin betreut sonst Kinder in Limbach-Oberfrohna in der Kita Am Wasserturm und gehört einer Exkursion an, die die Landessieger des 5. Sächsischen Kinder-Garten-Wettbewerb unter dem Motto "Unser Kinder-Garten - ein Ort der Begegnung!" besuchen.

"Ich finde die vielen kleinen Bereiche ganz toll und wie man mit geringen Kostenaufwand etwas faszinierendes für Kinder gestalten kann", stellt die Limbacherin fest.

25 Pädagogen aus Sachsen waren dabei

25 Kita- und Horterzieher, Lehrer, Fachberater sowie Fachkräften der Spielraumplanung und Landschaftsgestaltung aus Kriebstein, Borna, Dresden, Schneeberg, Leipzig und der hiesigen Region informieren sich über den Werdegang und die Entstehung des Spielgartens.

"Viele Fragen musste ich beantworten über die Sicherheit, die Nutzung und wie unsere Ideen von den Kindern im Alltag angenommen werden", erklärt Leiterin Romy Seidel und freut sich über das große Interesse.

Exkursionen sollen Inspiration bieten

Eileen Hornbostel, Projektkoordinatorin der Sächsischen Landesvereinigung für Gesundheitsförderung (SLfG) besucht mit den Interessenten verschiedene Einrichtungen. "Jeder Kindergarten ist anders deshalb wurden auch drei ganz unterschiedliche Landessieger ermittelt wo sich nun Andere Anregungen holen können.

Den Kindern soll es möglich sein in ihrer Umgebung die Umwelt zu entdecken, unbeobachtet spielen zu können und sich auch einmal zurückziehen zu können".

Der Wettbewerb

Der Wettbewerb verläuft über zwei Jahre. In einem dreistufigen Verfahren werden die Sieger ermittelt. In der ersten Stufe werden 30 Kitas ausgewählt. Jede dieser Kitas erhält 400 Euro. Die Auswahl der besten zehn Kinder-Gärten erfolgt dann in Stufe zwei.

Die zehn Kitas bekommen 1.000 Euro. In der letzten Stufe werden dann die drei Landessieger ermittelt, die ein Preisgeld von jeweils 2.500 Euro gewinnen. Bewerbungen für den Kinder-Garten-Wettbewerb sind noch bis zum 31. Mai bei der SLfG möglich. www.kita-bildungsserver.de.