Auf Umwegen erfolgreich zum Wettbewerb

Musik Laetitia und Phil sind im Bundesfinale "Jugend musiziert"

auf-umwegen-erfolgreich-zum-wettbewerb
Laetitia Pittschaft und Phil Luis Frenzel haben sich über den Umweg Bayern die Teilnahme am Bundeswettbewerb "Jugend musiziert" gesichert. Foto: Ulli Schubert

Flöha/Bad Kissingen. High Noon: Am Montag kurz nach 12 Uhr Mittag schlug die große Stunde für Laetitia Pittschaft und Phil Luis Frenzel beim bayrischen Landeswettbewerb "Jugend musiziert" im Steinberger-Gymnasium in Bad Kissingen in der Kategorie Akkordeon Kammermusik. Nanu? Laetitia ist doch in Augustusburg zu Hause und Phil wohnt in Erdmannsdorf. Was wollen sie in Bayern?

Ursprünglich sollten die überaus talentierte Akkordeonistin, die seit Jahren von Traude Hepfner an der Musikschule Flöha ausgebildet wird, und der Klarinettist, Schüler von Kristin Leheis, natürlich beim sächsischen Landeswettbewerb antreten. Laetitia aber musste ins Krankenhaus zur Blinddarm-Operation. Aus der Traum. Aber dann doch nicht, weil sich die Leitung der Musikschule heftig engagierte und dem Duo einen Wettbewerbssauftritt beim Landeswettbewerb in Bayern mit Aussicht der Teilnahme am Bundeswettbewerb organisierte. Bei diesem holte die Augustusburgerin schon im vergangen Jahr als Solistin und bereits vor nunmehr drei Jahren mit ihrer Schwester Lavinia als Duo jeweils einen ersten Platz.

Mit 23 Punkte zum Bundesfinale delegiert

Beim Tag der offenen Tür in der Musikschule Flöha am Donnerstag vergangener Woche begeisterten die Beiden einmal mehr die Zuhörer. Und das gelang ihnen ebenso in Bad Kissingen, wo sie mit 23 Punkten die Jury überzeugten und damit die Weiterleitung zum Bundeswettbewerb erspielten. Die Geschichte ist auch ein Lehrstück, wie man sich um junge Leute kümmert. Wobei, Phil sieht in der Musik gar nicht seine berufliche Zukunft. "Ich will die Musik weiter als Hobby betreiben und wenn alles gut geht, Psychologie studieren", so der 17-Jährige.

Neben Laetitia und Phil qualifizierten sich bereits im März beim sächsischen Landeswettbewerb auch die Duos Yannik Reuter und Erik Erler aus Freiberg sowie Aline Cyrnik aus Roßwein und Christopher Albrecht aus Bobritzsch-Hilbersdorf in der Kategorie Akkordeon Kammermusik für die Teilnahme am Bundeswettbewerb "Jugend musiziert" im Juni in Paderborn.