Aus Hotel wird Bibliothek

Sanierung Fördermittel für "Stadt Chemnitz" in Mittweida stehen bereit

aus-hotel-wird-bibliothek
Das ehemalige Hotel "Stadt Chemnitz" soll saniert werden. Foto: C. M. Brinkmann

Mittweida. In den vergangenen Jahren sind bereits einige verlassene und baufällige Gebäude aus dem Stadtbild verschwunden oder wurden saniert. Doch an einigen Stellen in Mittweida gibt es noch Handlungsbedarf. Einer dieser Orte ist das ehemalige Hotel "Stadt Chemnitz" am Technikumplatz. Ein Teil des Gebäudes wurde bereits abgerissen und weitere Sicherungsmaßnahmen wurden durchgeführt.

Fördermittel ermöglichen Sanierung

Nun wird die Sanierung des alten Hotels geplant. Wie Oberbürgermeister Ralf Schreiber auf der Einwohnerversammlung Anfang März mitteilte, werden aktuell Pläne für eine neue Stadtbibliothek erstellt. Derzeit befindet sich die Bibliothek in Mieträumen. Der Mietvertrag läuft allerdings in den nächsten Jahren aus. Außerdem stehen Fördermittel aus dem EFRE-Programm für einen Umbau zur Verfügung. So bietet sich für die Stadt eine günstige Gelegenheit zur Sanierung und Nutzung des ehemaligen Hotels "Stadt Chemnitz".

Ursprünglich war eine gemeinsame Nutzung von Stadt- und Hochschulbibliothek angedacht. Damit sollten auch die derzeit drei Bibliotheken in der Stadt zusammengeführt werden. Doch nach einer Entscheidung des Landes wird auf dem Campus eine neue Hochschulbibliothek gebaut. Diese soll auf der Straße Am Schwanenteich entstehen.