Ausweichquartier für die Sonnenkäfer

Umzug In Niederbobritzsch wird neue Kita gebaut

Bobritzsch-Hilbersdorf. 

Bobritzsch-Hilbersdorf. Ob Erzieher, Eltern oder der Bauhof der Gemeinde Bobritzsch-Hilbersdorf, alle haben mit angepackt, damit ein großer Umzug schnell und reibungslos über die Bühne geht. Am vergangenen Wochenende wurden in der integrativen Kindertagesstätte "Sonnenkäfer" der Kinderarche Sachsen in Niederbobritzsch die Kisten gepackt, welche dann schließlich in das Bürgerheim in Naundorf fuhren. Dort nämlich kommen von nun an 33 Kinder ab vier Jahren bis zum Frühling 2020 unter.

Der Grund ist ein ganz einfacher:

Das alte Bestandsgebäude der Niederbobritzscher Kita ist mittlerweile so marode geworden, dass es einem Neubau weichen soll, den die Gemeinde für rund 1,35 Millionen Euro errichtet. Dieser ergänzt dann den bereits vorhandenen Krippenbau aus dem Jahr 2013. Das alte Haus wird in den kommenden Wochen abgerissen. Antje Huyer, Leiterin der Kita, ist sich sicher, dass der Umzug nach Naundorf kein großer Nachteil für die Kinder ist. "Dort werden sie es so richtig schön haben", sagt sie. Kein Wunder, liegt doch das Bürgerheim wundervoll im Grünen und außerdem ganz nah an einem Bauernhof. Ein kleiner Garten ist direkt vor der Tür, der natürlich genutzt werden soll.

"Außerdem werden wir mit der Naundorfer Kita gemeinsam Waldtage veranstalten", so Huyer, die zusammen mit ihren Mitarbeitern zunächst einmal den Altbestand in Niederbobritzsch sichten und aussortieren musste. Sehr viel kam dabei in die großen Bauhof-Container. Ein weiter Großteil wird für die Zeit in ein Zwischenlager geschafft. Die Gemeinde hat für alle Kinder einen Shuttle-Bus organisiert, der täglich ab acht Uhr von der alten zur neuen Kita fährt. Man ist sehr darum bemüht, die Unannehmlichkeiten für die Kleinen und ihre Eltern so gering wie möglich ausfallen zu lassen.