B 173: Motorradfahrer schwer verletzt

Unfall Kreuzung B173/Chemnitzer Straße blieb für über zwei Stunden gesperrt

Niederwiesa. Zu einem schweren Verkehrsunfall wurden Feuerwehr, Rettungsdienst, Notarzt und Polizei gestern zur B173 Abzweig Niederwiesa/Chemnitzer Straße gerufen. Während eines Abbiegevorgangs des Bikers einer Kawasaki missachtete vermutlich die Fahrerin eines Skodas, die in Richtung Chemnitz unterwegs war, das Rotlichtsignal einer Ampel und stieß mit dem Biker auf der Kreuzung zusammen.

Wie Einsatz- und Wehrleiter Ralf Reinhardt der Freiwilligen Feuerwehr Niederwiesa berichtete, unterstützten die Kameraden den Rettungsdienst bei der Rettung des Motorradfahrers. Zudem sicherten sie die Einsatzstelle ab, stellten den dreifachen Brandschutz sicher und streuten die auslaufenden Betriebsmittel mit Ölbindemittel ab. Mit einem Gabelstapler richtete man das Motorrad wieder auf.

Der Motorradfahrer wurde bei dem Unfall schwer, die PKW Fahrerin leicht verletzt. Beide wurden mit zwei Rettungswagen in ein Krankenhaus eingeliefert. Neben Rettungsdienst, Notarzt und Polizei, waren auch 20 Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Niederwiesa im Einsatz. Die Kreuzung B173/Chemnitzer Straße blieb für zweieinhalb Stunden gesperrt. Die genaue Unfallursache ermittelt die Polizei.