• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen
Corona-News

Bühne entsteht im Frankenberger Niemandsland

Schau Gelände wird für Landesgartenschau 2019 hergerichtet

Frankenberg. 

Frankenberg. Zum letzten Baustellentag vor einer Woche konnten sich zahlreiche Interessierte vom Baufortschritt auf dem Gelände der Landesgartenschau 2019 informieren. Was man nicht sehen konnte, ist das umfangreiche kulturelle Rahmenprogramm, das sich um das eigentliche Thema rankt. Das startet mit der Eröffnungsfeier am 20. April und endet mit einer großen Abschlussparty am 6. Oktober 2019.

Musikalische Untermalung

Dazwischen gibt es zahlreiche ganz unterschiedliche musikalische Erlebnisse, die man unter anderem auf der Hauptbühne im Zschopautal erleben kann. Zusammengestellt hat das Programm Lutz Raschke mit seinem Team. Der Geschäftsführer der Gartenschau-Gesellschaft weiß natürlich auch, wo die Hauptbühne ihren Platz finden wird, nämlich zwischen zwei großen Stromverteilerkästen hinter dem Tennisplatz, auf dem übrigens schon seit Monaten gespielt wird. Dem Bühnenstandort schließen sich 600 überdachte Sitzplätze an, nach allen Seiten offen, so dass das Open Air-Feeling gewahrt bleiben wird.

Und ganz in der Nähe ist auch die Stelle, wo die Artisten der Gruppe Weisheit mit ihren Rädern auf einem dünnen Drahtseil über die Zschopau hinüber auf die andere Flussseite schweben werden. Weit über 1000 Dauerkarten für die Sächsische Landesgartenschau im kommenden Jahr sind schon verkauft und Lutz Raschke wird ein bisschen bange, wenn er an die letzten Tage vor Weihnachten denkt. "Wir rechnen damit, dass viele Dauerkarten als Weihnachtsgeschenk unterm Tannenbaum liegen werden. Es wäre gut, wenn man diese frühzeitig erwirbt, damit wir vor dem Fest keine langen Warteschlangen haben."

Wo gibt es Karten?

Dauerkarten gibt es im Stadtpark und Tageskarten in allen Freie Presse Shops. In der kommenden Woche werden übrigens die letzten Teile der Schlangenbrücke montiert. Die erste Vollsperrung der Bundesstraße 169, für das Einheben des Überbaus über der Straße, ist bereits am 16. Oktober gegen 19 Uhr geplant. Die Sperrung wird nach dem Einschwenken und Ablegen des Bauteils aufgehoben. Weitere Vollsperrungen sind für die Montage des Pylon mit den Seilabspannungen sowie für das Befestigen der Geländer am Überbau über der Straße notwendig.



Prospekte