Bürgernähe dank Walking-Touren

Ehrenamt Bernd Geringswald bleibt Bürgermeister von Oberwiera

Oberwiera. Die Arbeit als ehrenamtlicher Bürgermeister bereitet Bernd Geringswald (66/CDU) große Freude. Am Sonntag wurde er bei den Bürgermeisterwahlen im Amt bestätigt. 95,8 Prozent der Wähler gaben ihm die Stimme. Damit bleibt der Amtsinhaber bis 2019 im Chefsessel. Bernd Geringswald macht deutlich, dass die Tätigkeit als ehrenamtlicher Bürgermeister eigentlich nur von einem Rentner oder einem Vorruheständler bewältigt werden kann. "Pro Woche kommt eine Arbeitszeit von 30 bis 40 Stunden zusammen. Das lässt sich mit einem normalen Job schwer verbinden", sagt der CDU-Mann. Bernd Geringswald ist an Wochentagen stets zwischen 9 und 12 Uhr in der Gemeindeverwaltung anzutreffen. Dazu tauchen noch etliche Termine in den Nachmittagsstunden und in den Abendstunden in seinem Kalender auf. "Wir verfügen über Kindergarten und Feuerwehr. Aus diesen Bereichen landen viele Themen auf meinem Tisch", erzählt der alte und neue Gemeindechef.

Bernd Geringswald hat aber nicht nur im Büro ein offenes Ohr für die Belange der Einwohner. Er legt bei seinen täglichen Walking-Touren eine Strecke zwischen zehn und 15 Kilometern zurück. Dabei passiert der Gemeindechef auch viele Ortsteile von Oberwiera. Künftig wird er bei seinen Ausflügen von einem neuen Labrador begleitet. "Unterwegs kann ich mit den Leuten ins Gespräch kommen und Ideen für neue Projekte sammeln", erzählt der Bürgermeister des 1.200-Einwohner-Ortes.