Baubeginn der Hartmannsdorfer 2-Felder-Halle

Neubau Neue Heimat für den Sport

Hartmannsdorf. 

Hartmannsdorf. Endlich Baubeginn an der neuen 2-Felder-Halle! Nachdem die Planung und die Genehmigung der Fördermittel bereits seit 2015 laufen, wurde vor wenigen Wochen die Baustelle für die 2-Felder-Halle offiziell eröffnet. Der Baubeginn verzögerte sich aufgrund von Corona um 2 bis 3 Wochen, verläuft nun aber planmäßig und zur vollsten Zufriedenheit der Gemeinde.Im Moment werden die Erdarbeiten verrichtet, damit im September die Bodenplatte fertig gestellt werden kann. Am 30. September ist eine offizielle Grundsteinlegung geplant - ein kleiner Festakt, an dem auch die Hartmannsdorferinnen und Hartmannsdorfer teilnehmen können. Bis November soll bereits der komplette Rohbau fertig gestellt sein und 2021 ihren Betrieb aufnehmen.

Platz für Sport und Veranstaltungen aller Art

Die neue Halle ist als Mehrzweckhalle für die Gemeinde geplant und soll neben verschiedensten Sportarten auch Platz für andere Veranstaltungen bieten. Denkbar wären zum Beispiel Schulanfänge oder Tanzveranstaltungen. Die Hauptnutzung wird natürlich durch Vereine und Schulen erfolgen, die endlich unter modernen Wettkampfbedingungen trainieren können. Die 2-Felder-Halle ist dann die neue Heimathalle für Volleyball, Tischtennis, Turnsport und während der Wintermonate für den Fußball. Außerdem erhofft sich Bürgermeister Uwe Weinert, dass sich im Laufe der Zeit auch wieder andere Sportarten etablieren, Handball oder Turniertanz zum Beispiel.

Symbiose mit Naturbad

Zusätzlich wird die Sporthalle mit einer Solaranlage ausgestattet, die Strom für die Hallennutzung produziert. Überschüssig gewonnene Energie soll in den Sommermonaten, für die Beheizung des Wassers im benachbarten Naturbad verwendet werden. So kommen auch Wasserratten auf ihre Kosten. Rein finanziell gesehen belaufen sich die geplanten Kosten auf etwa 5,5 Millionen Euro, die zu 50 Prozent durch die SAB gefördert werden. Trotz generell steigender Baukosten ist die Gemeinde Hartmannsdorf optimistisch, das veranschlagte Budget einzuhalten.