• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen
Sachsen

Begegnungsstätte ist schöner

Besuch Erste Renovierung beendet

An desem Tag meint es das Wetter einfach nur gut mit Carmen Hartung, ihren Mithelfern und den zahlreichen Besuchern. Die Begegnungsstätte "Esther von Kirchbach" in der Freiberger Fischerstraße hat zum Tag der offenen Tür eingeladen, und das aus sehr gutem Grund. Nicht nur, weil sich auf diese Art vorgestellt werden kann, sondern auch, um die frisch renovierten Bereiche zu präsentieren. "Seit 1990 gibt es diese Begegnungsstätte", erzählt Carmen Hartung, die selbst schon 18 Jahre dabei ist und alles ehrenamtlich organisiert und am Laufen hält. "Seit damals wurde hier in den Räumen praktisch kaum etwas gemacht." Und das sah man dann auch. Weshalb Hartung froh war, als die Stadt Freiberg, welcher das Gebäude gehört, endlich ihre Bitten erhörte. Vor drei Jahren wurden schon neue Fenster eingesetzt, jetzt konnten Korridor, Begegnungsraum und vor allem die zauberhafte Veranda neu gemacht werden. "Überall lag noch der alte Textilboden aus", sagt Carmen Hartung. "Der sah inzwischen überhaupt nicht mehr gut aus." Nicht nur der Boden, auch die Wände erstrahlen in neuem Glanz. Außerdem wurden aus zwei Räumen einer gemacht, was mehr Möglichkeiten bietet. Möbel kamen hinzu, einige von Freunden der Einrichtung gespendet. Die andere Hälfte der Begegnungsstätte mit Küche, Toilette und Büro wird im nächsten Jahr renoviert, das ist schon zugesichert. Das Angebot der Einrichtung wendet sich an alle, die es wahrnehmen wollen. Hier wird gemeinsam gekocht oder gebacken, man trifft sich zum Gespräch oder zur Gymnastik. Die Gemeinschaft setzt sich aus allen Altersgruppen zusammen und hilft, Einsamkeit zu überwinden.



Prospekte